• Verpaarung

    Ein Erfahrungsbericht: Wie hat die Verpaarung von Chromatopelma cyaneopubescens geklappt?

    mehr...
  • Zwergvogelspinnen Euathlus Arten

    Vortrag von Angelika Lüdtke

    Vortrag über Zwergvogelspinnen aus der Gattung Euathlus

    Neben den großen Vogelspinnen halten immer mehr Spinnenfreunde auch Zwergvogelspinnen aus verschiedenen Gattungen.
    Aber warum Zwergvogelspinnen halten?

    Argumente:
    1. Sie haben weiger Platzbedarf.
    2. Sie haben ansprechende Farben und Zeichnungen.
    3. Sie haben einen friedlichen Charakter.

    Nun zu den Euathlus Arten:
    Aus Chile sind in den letzten Jahren einige neue oder noch nicht eindeutig beschriebene, klein bleibende Vogelspinnen eingeführt worden.
    Diese werden unter Namen wie z.B. „spec. fire“ , „spec. smaragd“, „spec. yellow“ angeboten.
    Sehr wahrscheinlich werden diese Arten in nicht allzu ferner Zukunft beschrieben und erhalten dann „richtige“ wissenschaftliche Namen.

    Lebensraum:
    Woher genau diese einzelnen Arten stammen liegt noch im Dunkeln. Allerdings ist das zumeist unwirtliche Klima im Süden Chiles sicherlich bei der Pflege aller Arten zu berücksichtigen.
    In Chile gibt es sehr deutlich ausgeprägte Jahreszeiten Das Klima ist mediterran:
    - von November bis April
     warme trockene Sommer
    - von Mai bis Oktober
     regenreiche, kühle Winter
    Im Extremfall gibt es sogar Minustemperaturen und Schneefall. Der Lebensraum der meiste Euathlus Arten ist durch einen schnell strömenden Fluss begrenzt und er ist sehr klein. Es handelt sich um Täler und Hänge auf 400-1500m Höhe.
     Am liebsten besiedeln die Spinnen leicht geneigte Hänge. Man findet sie unter Felsen und Totholz, die aus dem Falllaub herausragen. Meist handelt es sich bei dem Lebensraum um Mischwald Inseln
    Alle Euathlus Arten bewohnen bis zu 40m tiefe Röhren in lehmhaltige Böden.

    Allgemeines:
    Die meisten Euathlus Arten, die wir halten, sind Wildfänge. Damit ihr Bestand in der Natur nicht noch weiter gefährdet wird, hat Chile bereits ein Ausfuhrverbot verhängt. Es ist wünschenswert Nachzuchten zu bilden, damit wir uns weiter an diesen schönen Zwergvogelspinnen  erfreuen können.
    Euathlus:
    1.brown chocolate
    2.green
    3.pygmea
    4.smaragd
    5.vulpinus.
    Steckbrief:
    Herkunft: Chile
    Lebensweise: boden-/ röhrenbewohnend
    Körperlänge: 2,0-6,5 cm
    Wachstum: langsam
    Lebenserwartung: ca. 8-10 Jahre
    Nahrung: übliches Futter
    Verhalten: friedlich;
                       bei Störung : bombardieren, Flucht;
                                              sie kommen schnell wieder zum Vorschein, um zu sehen, ob „die Luft rein ist“
    Terrarium: während des Wachstums Plastikboxen;
                        ansonsten Glasterrarien: 20x20x20cm;30x30x30cm
    Ausstattung: Pflanzen nach Belieben
    Bodengrund: lehmhaltige Blumenerde, ca. 15 cm einfüllen, zu ¼ leicht anfeuchten
    Temperatur: Tag: 23-26°C
                             Nacht: 20-22°C
    Luftfeuchtigkeit: 60-70%
    Schutzstatus: keiner

    Euathlus Arten:
    Körperlänge: ca. 4,5 cm
    spec. black
    spec. blue
    spec. bronze
    spec. brown chocolate
    spec. fire
    spec. green
    spec. pygmea
    spec. senf
    spec. silber
    spec. smaragd
    spec. trapiche
    spec. yellow
    spec. violet
    spec. vallenar

     Körperlänge: ca. 6,5 cm
    pulcherrimaklaasi
    pulcherrimaklaasi spec. green
    spec. pulcherrimaklaasi blue
    truculentus
    truculentus , SF
    vulpinus
    vulpinus ater

    Ich halte folgende Arten:
    - spec. bronze
    - spec. brown chocolate
    - spec. fire
    - spec. green
    - spec. pygmea
    - spec. smaragd
    -spec. yellow

    Und:
    - pulcherrimaklaasi spec. green
    - truculentus
    -vulpinus

    Vortrag über Zwergvogelspinnen aus der Gattung Euathlus

    Neben den großen Vogelspinnen halten immer mehr Spinnenfreunde auch Zwergvogelspinnen aus verschiedenen Gattungen.
    Aber warum Zwergvogelspinnen halten?

    Argumente:
    1. Sie haben weiger Platzbedarf.
    2. Sie haben ansprechende Farben und Zeichnungen.
    3. Sie haben einen friedlichen Charakter.

    Nun zu den Euathlus Arten:
    Aus Chile sind in den letzten Jahren einige neue oder noch nicht eindeutig beschriebene, klein bleibende Vogelspinnen eingeführt worden.
    Diese werden unter Namen wie z.B. „spec. fire“ , „spec. smaragd“, „spec. yellow“ angeboten.
    Sehr wahrscheinlich werden diese Arten in nicht allzu ferner Zukunft beschrieben und erhalten dann „richtige“ wissenschaftliche Namen.

    Lebensraum:
    Woher genau diese einzelnen Arten stammen liegt noch im Dunkeln. Allerdings ist das zumeist unwirtliche Klima im Süden Chiles sicherlich bei der Pflege aller Arten zu berücksichtigen.
    In Chile gibt es sehr deutlich ausgeprägte Jahreszeiten Das Klima ist mediterran:
    - von November bis April
     warme trockene Sommer
    - von Mai bis Oktober
     regenreiche, kühle Winter
    Im Extremfall gibt es sogar Minustemperaturen und Schneefall. Der Lebensraum der meiste Euathlus Arten ist durch einen schnell strömenden Fluss begrenzt und er ist sehr klein. Es handelt sich um Täler und Hänge auf 400-1500m Höhe.
     Am liebsten besiedeln die Spinnen leicht geneigte Hänge. Man findet sie unter Felsen und Totholz, die aus dem Falllaub herausragen. Meist handelt es sich bei dem Lebensraum um Mischwald Inseln
    Alle Euathlus Arten bewohnen bis zu 40m tiefe Röhren in lehmhaltige Böden.

    Allgemeines:
    Die meisten Euathlus Arten, die wir halten, sind Wildfänge. Damit ihr Bestand in der Natur nicht noch weiter gefährdet wird, hat Chile bereits ein Ausfuhrverbot verhängt. Es ist wünschenswert Nachzuchten zu bilden, damit wir uns weiter an diesen schönen Zwergvogelspinnen  erfreuen können.
    Euathlus:
    1.brown chocolate
    2.green
    3.pygmea
    4.smaragd
    5.vulpinus.
    Steckbrief:
    Herkunft: Chile
    Lebensweise: boden-/ röhrenbewohnend
    Körperlänge: 2,0-6,5 cm
    Wachstum: langsam
    Lebenserwartung: ca. 8-10 Jahre
    Nahrung: übliches Futter
    Verhalten: friedlich;
                       bei Störung : bombardieren, Flucht;
                                              sie kommen schnell wieder zum Vorschein, um zu sehen, ob „die Luft rein ist“
    Terrarium: während des Wachstums Plastikboxen;
                        ansonsten Glasterrarien: 20x20x20cm;30x30x30cm
    Ausstattung: Pflanzen nach Belieben
    Bodengrund: lehmhaltige Blumenerde, ca. 15 cm einfüllen, zu ¼ leicht anfeuchten
    Temperatur: Tag: 23-26°C
                             Nacht: 20-22°C
    Luftfeuchtigkeit: 60-70%
    Schutzstatus: keiner

    Euathlus Arten:
    Körperlänge: ca. 4,5 cm
    spec. black
    spec. blue
    spec. bronze
    spec. brown chocolate
    spec. fire
    spec. green
    spec. pygmea
    spec. senf
    spec. silber
    spec. smaragd
    spec. trapiche
    spec. yellow
    spec. violet
    spec. vallenar

     Körperlänge: ca. 6,5 cm
    pulcherrimaklaasi
    pulcherrimaklaasi spec. green
    spec. pulcherrimaklaasi blue
    truculentus
    truculentus , SF
    vulpinus
    vulpinus ater

    Ich halte folgende Arten:
    - spec. bronze
    - spec. brown chocolate
    - spec. fire
    - spec. green
    - spec. pygmea
    - spec. smaragd
    -spec. yellow

    Und:
    - pulcherrimaklaasi spec. green
    - truculentus
    -vulpinus